Kalender - Hessen:

 

====================== 

Meine Kalenderblätter

 

Für jeden Monat gibt es Geschichten und Geschichtchen, Wissenswertes, Ernsthaftes und Amüsantes aus dem Odenwald zu einem bestimmten Thema.

September:

 

Naturgeschichten

Wissenswertes und Interessantes über den Odenwald lesen Sie in der

 

 Odenwaldsaga

Suchen Sie Ausflugstipps für den Odenwald oder Städte, Parks, Burgen und Schlösser? Dann nutzen Sie doch das Stichwortverzeichnis! Mehr als 250 Tipps warten auf Sie!

Hier klicken!

Meine Homepage:

 

"Geschichten für JUNG und ALT!" 

 

Hier können Sie  alle Geschichten lesen.  Sie finden  hier auch Leseproben aus meinen Kinder- und Jugendbüchern!

Kindergedichte

-  Frühlingsgedichte

-  Sommergedichte

-  Herbstgedichte

-  Wintergedichte

 

aus längst vergangener

Zeit

Bauernregeln - ein uraltes Kulturgut:

 

  Januar bis März

  April bis Juni 

  Juli bis September

  Oktober bis Dezember

Die Bergfeste Dilsberg

Stadttor von Dilsberg
Stadttor von Dilsberg
Die Bergfeste Dilsberg ist eine mittelalterliche Anlage. Sie liegt hoch über dem Neckartal, war Bestandteil der kurpfälzischen Wehranlagen und wurde nie erobert. Die Burganlage ist in Vor- und Hauptburg untergliedert. Zur Vorburg gehörte die Invalidenkaserne (heute eine Gartenanlage), die Zehntscheuer, der Marstall mit dem Fruchtspeicher und das Kommandantenhaus. Äußere Verteidigungslinie ist die als Bergkrone ausgeformte Stadtmauer von Dilsberg. Um in die Hauptburg zu gelangen, mussten zwei Flankierungstürme passiert werden. Im Hof der Hauptburg lag der Palas, von dem nur noch ein Kellergewölbe erhalten ist und ein sechseckiger Treppenturm. Die 16 Meter hohe Ringmauer umgab früher die ganze Hauptburg, bevor der östliche und südliche Teil abgerissen wurde.
1842 wollten die Dilsberger auch noch das Stadttor schleifen, um sich die Unterhaltungskosten zu sparen. Dies wurde ihnen aber von der Heidelberger Baubehörde des Landes Baden untersagt, die der Ansicht war "daß der Abriß des Stadttors dem "Gesamteindruck" des Dilsbergs abträglich wäre; außerdem sei zu befürchten, daß im Falle des Abbaus des Stadttors das Läuten der von dort in die kath. Kirche umzusiedelnden Bürgerglocke in der Feldflur nicht mehr zu hören sei."

........................................................................................................................................

Noch mehr Einzelheiten? Bitte lesen Sie bei Wikipedia weiter!

Dieser Ortsteil von Neckargemünd hat ein besonderes Flair: Kopfsteinpflaster, liebevoll erhaltene mittelalterliche Bauten, ein Spazierweg entlang der wehrhaften Stadtmauern, herrliche Grünanlagen und einen sagenhaft schönen Blick ins Neckartal!

(Um ein Bild zu vergrößern, klicken Sie drauf!)

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Sagenhafter Odenwald