Kalender - Hessen:

 

====================== 

Meine Kalenderblätter

 

Für jeden Monat gibt es Geschichten und Geschichtchen, Wissenswertes, Ernsthaftes und Amüsantes aus dem Odenwald zu einem bestimmten Thema.

Wissenswertes und Interessantes über den Odenwald lesen Sie in der

 

 Odenwaldsaga

Suchen Sie Ausflugstipps für den Odenwald oder Städte, Parks, Burgen und Schlösser? Dann nutzen Sie doch das Stichwortverzeichnis! Mehr als 250 Tipps warten auf Sie!

Hier klicken!

Meine Homepage:

 

"Geschichten für JUNG und ALT!" 

 

Hier können Sie  alle Geschichten lesen.  Sie finden  hier auch Leseproben aus meinen Kinder- und Jugendbüchern!

Kindergedichte

-  Frühlingsgedichte

-  Sommergedichte

-  Herbstgedichte

-  Wintergedichte

 

aus längst vergangener

Zeit

Bauernregeln - ein uraltes Kulturgut:

 

  Januar bis März

  April bis Juni 

  Juli bis September

  Oktober bis Dezember

Neckar-Odenwald-Limes

Eingang zum Kastell Saalburg im Taunus (Rekonstruktion)
Eingang zum Kastell Saalburg im Taunus (Rekonstruktion)
Limes (lat.: limes, Grenzwall) bezeichnet eine Landgrenze, markiert zumindest durch eine Straße oder aber durch eine Postenkette, eine Palisade, einen Wall oder eine Mauer.
So nachzulesen bei Wikipedia.
 
Vermutlich im Jahre 98 n. Chr. ließ Kaiser Trajan unmittelbar nach seinem Regierungsantritt das römische Einflussgebiet rechts des Rheins zwischen Mainz und Straßburg durch den Neckar-Odenwald-Limes markieren und sichern. Diese Grenze bestand etwa 60 Jahre lang. Die Odenwaldlinie des Neckar-Odenwald-Limes begann südlich des Kastells Obernburg und endete nahe der Kochermündung gegenüber von Bad Wimpfen am Neckar. Dieser Streckenabschnitt von rund 70 km Länge wurde mit etwa 80 Wachtürmen gesichert.
Im nördlichen Abschnitt, also im Odenwald selbst, war dieser Limes nur mit sechs kleineren Kastellen in sehr regelmäßigen Abständen von durchschnittlich knapp sechs Kilometern gesichert. Diese sog. Numeruskastelle boten Platz für rund 150 Mann.
 
Mit der Verlegung der Grenze um etwa 30 Kilometer nach Osten auf die Linie des Obergermanischen Limes um das Jahr 159 n. Chr. verlor der Neckar-Odenwald-Limes seine Bedeutung.
 
Das Kastell Würzberg der älteren Odenwaldlinie liegt südlich des Ortes Würzburg im Hinteren Odenwald. (Siehe Bilder!)
 
Wikipedia berichtet von diesem Kastell:
Das Kastellgelände erstreckt sich über eine Fläche von ca. 6000 m² und entspricht damit der typischen Größe eines Numeruskastells im Odenwald. Über den hier stationiertes Numerus, eine etwa 160 Mann starke Auxiliartruppen-Einheit, ist nichts bekannt.
 
Bilder vom Kastell Würzberg und dem Römerbad:
(Um ein Bild zu vergrößern, klicken Sie drauf!)

Limeswachturm "Im oberen Haspel" (WP 10/15), erbaut nach historischen Vorlagen 2010

Nahe des Ortes Hummetroth (bei Höchst/Odenwald) wurde ein römischer Gutshof ausgegraben und ein Freilichtmuseum geschaffen. Die "Römische Villa Haselburg"  (2. Jh. unserer Zeitrechnung) ist die bisher größte und am besten erforschte Anlage der mehreren hundert Gutshöfe, die es in Hessen gibt.

                                                                     Kleine "Römerkunde":

 

                  (gefunden auf Werbeplakate fürs Museum in Erbach/Odenwald, anno 2011)

Und hier noch einige Bilder vom berühmten rekonstruierten Kastell Saalburg im hessischen Taunus:


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Sagenhafter Odenwald