Kalender - Hessen:

 

====================== 

Meine Kalenderblätter

 

Für jeden Monat gibt es Geschichten und Geschichtchen, Wissenswertes, Ernsthaftes und Amüsantes aus dem Odenwald zu einem bestimmten Thema.

Wissenswertes und Interessantes über den Odenwald lesen Sie in der

 

 Odenwaldsaga

Suchen Sie Ausflugstipps für den Odenwald oder Städte, Parks, Burgen und Schlösser? Dann nutzen Sie doch das Stichwortverzeichnis! Mehr als 250 Tipps warten auf Sie!

Hier klicken!

Meine Homepage:

 

"Geschichten für JUNG und ALT!" 

 

Hier können Sie  alle Geschichten lesen.  Sie finden  hier auch Leseproben aus meinen Kinder- und Jugendbüchern!

Kindergedichte

-  Frühlingsgedichte

-  Sommergedichte

-  Herbstgedichte

-  Wintergedichte

 

aus längst vergangener

Zeit

Bauernregeln - ein uraltes Kulturgut:

 

  Januar bis März

  April bis Juni 

  Juli bis September

  Oktober bis Dezember

Hirschberg an der Bergstraße

Hirschberg an der Bergstraße ist eine Gemeinde mit rund 9.400 Einwohnern im Rhein-Neckar-Kreis im Nordwesten Baden-Württembergs. Sie ist Teil der Metropolregion Rhein-Neckar, eines Ballungsraums mit 2,4 Millionen Einwohnern.

Die heutige Gemeinde entstand 1975 durch Vereinigung der beiden bis dahin selbstständigen Gemeinden Großsachsen und Leutershausen an der Bergstraße.

Der Name Sachsenheim leitet sich wahrscheinlich von einem Sahst oder Sachso ab, der sich in der Gegend von Hohensachsen niederließ. Über Großsachsenheim wandelte sich der Ortsname zu Großsachsen. Leutershausen wurde ursprünglich Husun genannt, was „zu den Häusern“ bedeutet. Mit der Schenkung Liuthars bürgerte sich die Form Liuthereshusen ein, die sich über Leitershusen zu Leuttershausen wandelte. Der neuzeitliche Name Hirschberg nimmt Bezug auf das ehemalige Geschlecht der Hirschberger.

Text entnommen: Wikipedia

 

Sehenswertes in der Großgemeinde:

- Villa rustica - ein römisches Landgut

- Burgruine Hirschburg und Ruine Schanzenköpfle

- Schloss der Grafen von Wiser (erbaut 1710 - 1716)

- Katholische Wallfahrtskirche St. Johannes Baptist (neugotisch erbaut

   1905 - 1907)

- in der Kirche: Altar der "Schwarzen Madonna" (aus der alten Kirche

   übernommen; Wallfahrten zur Madonna sind seit 1742 belegt.)

- aufwendig restaurierte jüdische Synagoge (heute Kultur- und

   Begegnungsstätte)

- Glockenspiel (18 Glocken - bestehen aus Meißner Porzellan) - Rathaus

...................................................................................................................

(Um ein Bild zu vergrößern, klicken Sie drauf!)

 

Katholische Wallfahrtskirche - Fotoschau:


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Sagenhafter Odenwald