Counter
Counter

Meine Kalenderblätter

 

Für jeden Monat gibt es Geschichten und Geschichtchen, Wissenswertes, Ernsthaftes und Amüsantes aus dem Odenwald zu einem bestimmten Thema.

Suchen Sie Ausflugstipps für den Odenwald oder Städte, Parks, Burgen und Schlösser? Dann nutzen Sie doch das Stichwortverzeichnis! Mehr als 250 Tipps warten auf Sie!

Hier klicken!

Meine Homepage:


"Geschichten für JUNG und ALT!" 


Hier können Sie  alle Geschichten lesen.  Sie finden  hier auch Leseproben aus meinen Kinder- und Jugendbüchern!

Kindergedichte

-  Frühlingsgedichte

-  Sommergedichte

-  Herbstgedichte

-  Wintergedichte

 

aus längst vergangener

Zeit

Kalender (c) by schulferien.org
WetterOnline
Das Wetter für
Heppenheim
Mehr auf wetteronline.de

Besucher seit Februar 2007:

Counter / Zähler

Herzlich willkommen!

Wie schön, dass Sie zu mir gefunden haben!

Blütenmeer im Hochsommer: Weinheimer Hermannshof!

Wussten Sie, dass ...

... dass im Mittelalter für Wilddieberei furchtbare Strafen verhängt wurden: „Aufgabe des Wildhübers war die Beaufsichtigung seines Reviers. Wer den Wildbann verletzte, wilderte, beim Holzdiebstahl auf frischer Tat ertappt wurde oder sein Vieh unerlaubt im Wald weiden ließ, wurde hart bestraft. Hatte z. B. jemand einen Hirsch erlegt, so musste er 3 Gulden Strafe zahlen und einen ausgewachsenen Ochsen abliefern. Konnte er diese Strafe nicht begleichen, so wurde ihm die rechte Hand abgehackt. Wurde er erneut ertappt, so riskierte der Dieb die Todesstrafe. Einem Holzdieb wurden die Daumen abgehackt und wer sein Vieh in den Bannwald trieb, riskierte den Verlust der ganzen Herde.“ (Entn.: Wanderkarte Südliches Ried)

 

Wird fortgesetzt!                                                                   Standort siehe Karte!

Fotos: Im ehemaligen historischen "Lorscher Wald"

Finden Sie mit Google Maps Ihren Weg  im Odenwald:

Bauernregeln - ein uraltes Kulturgut

--------------------------------------------------------------

Bauernregeln sind Merksprüche (vornehmlich gereimt) für die Landbevölkerung, besonders über das Wetter und dessen Auswirkungen auf das Gedeihen der Feldfrüchte. (Definition entn. F.A.Brockhaus, Mannheim 2000)

Bauernregeln:   Januar bis März

Bauernregeln:   April bis Juni

Bauernregeln:    Juli bis September

Bauernregeln:    Oktober bis Dezember

Andere historische Wettervorhersage:

 

Der Abt Dr. Mauritius Knauer beobachtete in den Jahren 1652 bis 1658 tagtäglich das Wettergeschehen und glaubte, dass diese 7 Jahre für eine dauerhafte Wettervorhersage ausreichen würden. Später entstand aus diesen Beobachtungen des Abtes der "Hundertjährige Kalender"

 

Was sagt also dieser Kalender für das Jahr 2016 für Wetter voraus?


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Sagenhafter Odenwald